Manuela Schwesig tauft Expeditionsyacht

30. Juni 2021 Aus Von Gerlach

Am 26. Juni hat Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, bei MW Werften in Stralsund die Crystal Endeavor getauft. Mit der neuen Expeditionsyacht will die Luxusreederei Crystal Cruises neue Maßstäbe setzen. So besteht ein Gäste-Crew-Verhältnis von 1:1. Die 100 Kabinen mit Veranda sind bis zu 188 Quadratmeter groß und bieten Butler-Service, beheizbare Schränke zum Trocknen der Expeditionsparkas und Bäder mit Regenwalddusche. Zur Yacht mit Sechs-Sterne-Service gehören sechs Restaurants sowie ein Spa- und Fitness-Bereich.

Von Mitte Juli bis Ende September 2021 stehen elftägige Kreuzfahrten rund um Island sowie Reisen nach Norwegen einschließlich Lofoten und Nordkap auf den Fahrplan, die ab 13.990 Euro pro Person bei Doppelbelegung der Suite kosten. Von Mitte November 2021 bis Mitte März 2022 ist die Antarktis mit Kreuzfahrten ab/bis Ushuaia ihr Revier. Den Sommer 2022 verbringt die Crystal Endeavor wieder in Nordeuropa mit Reisen nach Island und Spitzbergen.

Neben Ausflügen in Zodiacs sind zukünftig auch solche mit Helikoptern oder dem U-Boot geplant. Für wärmere Gefilde stehen Fahrräder, Tauch- und Schnorchel-Ausrüstungen sowie Kajaks bereit.

Anlässlich der Taufe sagte Jürgen Kutzer, Geschäftsführer des Veranstalters Aviation & Tourism International, der in Deutschland und Österreich die Entdeckerreisen der Crystal Endeavor anbietet: „Die Crystal Endeavor verbindet Entdeckergeist mit legerem, gediegenem Luxus auf allerhöchstem Niveau und einem unschlagbar großzügigen Raumangebot an Bord. Darüber hinaus befindet sie sich technisch auf dem neuesten Stand, was ein ebenso sicheres wie möglichst umweltschonendes Navigieren selbst in den abgelegensten Regionen unserer Erde erlaubt.“

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns