Mallorca schließt Partystraßen

15. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Nach den Exzessen deutscher und britischer Urlauber auf Mallorca reagiert die Regierung der Balearen: Alle Lokale in drei Straßen der beiden wichtigsten Ausgehbezirke Mallorcas sind für die Öffentlichkeit geschlossen. Damit soll das „exzessive Verhalten“ durch Touristen eingedämmt werden. Zudem soll damit die Einhaltung der Regeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gefördert werden.

Genau bedeutet das: Die Augehlokale in der Calle Punta Ballena in Magaluf, in der Calle de Miquel Pellisa (bekannt als Bierstraße) und in der Calle del Pare Bartome Salva (bekannt als Schinkenstraße) sind ab sofort geschlossen.

Die Balearen versuchen, mit den Schließungen ein Wiederaufleben der Pandemie zu verhindern. Angesichts der Situation hält die Regierung der Inseln an ihrem Engagement fest, diese Art von Tourismus mit exzessivem Alkoholgenuss und öffentlichen Unruhen zu reduzieren. Man möchte stattdessen einen qualitativ hochwertigen Tourismus fördern.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns