Malediven: Mit Buchung nicht zu lange warten

18. November 2021 Aus Von Gerlach

Wenig überraschend gehören die Malediven derzeit zu den beliebtesten Fernreisezielen. Dies gilt sowohl für die gerade ausgelaufene Sommersaison als auch für den aktuellen Winter. Denn während man in anderen Sonnenzielen wie zum Beispiel Thailand mit immer neuen Öffnungs-Modellen kämpft, sind auf den Malediven Überlegungen à la „Sandbox“ gar nicht nötig. Die Urlauber bewegen sich ohnehin nur innerhalb ihrer Hotel-Blase, Ausflüge finden – wenn überhaupt – nur auf unbewohnte kleine Inseln statt.

International große Nachfrage

„In der Sommersaison lagen die Buchungen sogar über dem Sommer 2019“, sagt Jörn Krausser, zuständiger Produkt-Manager für den Indischen Ozean bei DER Touristik. Auch für die Wintersaison seien die Vorausbuchungen „sehr zufriedenstellend“.

Neben Krausser empfehlen auch die Verantwortlichen anderer Veranstalter, Reisen auf die Inselgruppe im Indischen Ozean frühzeitig zu buchen. Beliebte Resorts könnten bei der auch international großen Nachfrage schnell ausgebucht sein.

Mauritius läuft gut an

Auch Mauritius ist seit dem 1. Oktober für geimpfte Besucher ohne Quarantäne bereisbar. „Seither stellen wir hier einen starken, erfreulichen Zuwachs fest“, sagt Paul Heimo, Produkt-Manager bei FTI.

Auf den Seychellen hoffen Hoteliers und alle anderen Touristiker, dass der Status als Hochrisikogebiet zum Winter hin fällt. Bereits seit dem 14. Februar wird die Inselgruppe vom Robert-Koch-Institut als solches eingestuft, was insbesondere für ungeimpfte Reisende durch die Quarantäne nach der Rückkehr ein Problem ist.

Mehr zum Thema Indischer Ozean lesen Sie in unserem Themenschwerpunkt in der aktuellen Ausgabe 45-46/2021 von touristik aktuell.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns