Luftverkehr noch immer auf niedrigem Niveau

13. Juli 2021 Aus Von Gerlach

Trotz des Aufwärtstrends der letzten Monate bewegt sich der Flugverkehr in Deutschland noch immer weit unter dem Level des Vorkrisenjahres 2019. Wie die Deutsche Flugsicherung (DFS) mitteilt, wurden in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres gut 531.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum gezählt – 67 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2019. 

Mit rund 129.000 Flügen lag auch der Juni noch um 57,6 Prozent unter dem Vergleichsmonat vor zwei Jahren, zugleich wurden laut DFS-Statistik aber fast 30.000 Starts mehr gezählt als im Mai. „Die Talfahrt ist vorbei. Nach vielen Monaten Ausnahmesituation bewegen wir uns langsam wieder in Richtung Normalität“, kommentiert DFS-Chef Arndt Schoenemann die Entwicklung. Bis zum Jahresende rechne man mit einem Anstieg auf 75 Prozent des ursprünglichen Verkehrs.

Da das Jahr 2021 allerdings mit einem Bruchteil des Niveaus von 2019 begonnen hat, erwartet die Flugsicherung für das gesamte Jahr ein Verkehrsaufkommen, das voraussichtlich unter 60 Prozent liegen wird. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass sich der Flugverkehr erst im Jahr 2025 wieder vollständig erholen wird.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns