Lufthansa will Staatshilfen beantragen

13. März 2020 Aus Von Gerlach

Wegen der Coronavirus-Krise hofft der Lufthansa-Konzern nach einem Bericht des Handelsblatts auf staatliche Hilfen. Dabei gehe es vor allem um Liquiditätshilfen der Regierung.
Demnach erklärte Lufthansa-Chef Carsten Spohr in einer internen Videobotschaft an die Mitarbeiter, dass man mit den Regierungen in den Heimatmärkten der LH-Airlines über mögliche Staatshilfen rede. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte entsprechende Informationen. So werde Spohr noch am Freitagabend an einer Runde mit Bundeskanzlerin Angela Merkel teilnehmen, in der es um Corona und die Folgen etwa für die Wirtschaft gehen soll.

Gleichzeitig erwäge Lufthansa, den Flugbetrieb eine Zeit lang weitgehend einzustellen, heißt es in dem Bericht weiter. Der Luftfahrtkoordinator der Bundesregierung, Thomas Jarzombek, hat die Branche am kommenden Montag zu einem Gespräch eingeladen. Dabei soll es über die Folgen des Virus und das Angebot der Regierung gehen, den Unternehmen zu helfen.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns