Lufthansa verlängert Umbuchungszeitraum

19. März 2020 Aus Von Gerlach

Die Airlines der Lufthansa-Gruppe reagieren auf die Coronavirus-Krise mit noch weitreichenderen Kulanzregeln: Der gebührenfreie Umbuchungszeitraum wird verlängert, außerdem wird eine Ermäßigung in Höhe von 50 Euro geboten.

Wie bereits angekündigt, können Lufthansa-Kunden, die Tickets für stornierte und auch bestehende Flüge haben, den Flugschein behalten, ohne sich zunächst auf ein neues Flugdatum festlegen zu müssen. Hierbei werden bestehende Buchungen gestrichen, Ticket und Ticketwert bleiben aber bestehen und können auf ein neues Abflugdatum bis einschließlich 31. Dezember 2020 umgebucht werden.

Bislang wurden Kunden gebeten, ihre gewünschte Umbuchung bis zum 1. Juni 2020 mitzuteilen. Diesen Zeitraum hat Lufthansa nun um zwölf Wochen bis zum 31. August erweitert. Außerdem bekommen die Fluggäste auf jede Änderung nun 50 Euro Discount. Diese Regelung gilt für Tickets, die bis einschließlich 31. März 2020 gebucht wurden und ein bestätigtes Reisedatum bis einschließlich 31. Dezember 2020 haben.

Auch nach dem Verstreichen des ursprünglich geplanten Flugdatums sind Umbuchungen noch möglich, bislang allerdings nur über den Kundenservice oder Reisebüros. Aktuell werde daran gearbeitet, dass Kunden selbstständig über die Websites der LH-Airlines ihr Ticket gemäß der neuen Regel umtauschen können.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns