Lufthansa-Streik: Fast ein Viertel der Flüge fällt aus

6. November 2019 Aus Von Gerlach

Im Rahmen der für Donnerstag und Freitag angekündigten Streiks der Flugbegleiter wird Lufthansa voraussichtlich 1.300 von 6.000 geplanten Flügen streichen. Dies geht aus dem Sonderflugplan hervor, den die Kranich-Airline aus ihrer Website www.lufthansa.com veröffentlicht hat. Passagiere können sich dort unter Eingabe ihrer Flugnummer über den Status ihres Fluges informieren.

Konkret wird Lufthansa am morgigen Donnerstag von den rund 3.000 geplanten Flügen 2.300 durchführen. Am Freitag werden voraussichtlich 2.400 von 3.000 Flügen stattfinden. Durch den Streikaufruf werden den Angaben zufolge rund 180.000 Fluggäste betroffen sein. Bereits am Dienstag hatte die Fluggesellschaft Umbuchungsregelungen bekannt gegeben (siehe hier).

Parallel dazu versucht Lufthansa, den Ausstand der Flugbegleiter noch gerichtlich abzuwenden. Nachdem das Arbeitsgericht in Frankfurt einen Eilantrag abgelehnt hatte, kündigte die Airline an, gegen diese Entscheidung in Berufung zu gehen.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns