Lufthansa streicht 23.000 Flüge im April

11. März 2020 Aus Von Gerlach

Wegen der Corona-Krise lassen die Airlines der Lufthansa-Gruppe im April mehr als 20.000 Flüge ausfallen. Im Zeitraum vom 29. März bis zum 24. April werden 23.000 Flugverbindungen gestrichen, wie der Kranich-Konzern mitteilt. Weitere Annullierungen seien für die nächsten Wochen zu erwarten.

Die Kapazitätsanpassungen betreffen hauptsächlich Europa, Asien und den Nahen Osten. Bei den Streichungen werde darauf geachtet, alle Destinationen auf sämtlichen Kontinenten mit einer Airline der Lufthansa Group über die Drehkreuze Frankfurt, München, Zürich, Wien und Brüssel erreichbar zu halten, heißt es.

Die Streichungen werden laut Lufthansa nun sukzessive in den Buchungssystemen umgesetzt. Betroffene Fluggäste werden über Änderungen und Umbuchungsmöglichkeiten informiert.

Über Flugplananpassungen für die Zeit ab dem 25. April informiert Lufthansa zu einem späteren Zeitpunkt.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns