Lufthansa muss Flüge nach Hongkong aussetzen

6. Januar 2022 Aus Von Gerlach

Wegen der Corona-Pandemie darf Lufthansa zwischen dem 5. und 18. Januar keine Passagiere nach Hongkong befördern. Dies geschehe auf „Anordnung der Behörden“, teilt die Airline laut einem Bericht des Flugportals Aerotelegraph mit. China reagiere damit auf infizierte Fluggäste. Fracht dürfe weiterhin nach Hongkong geflogen werden, ebenso seien auf dem Rückflug Passagiere an Bord erlaubt.

Wegen äußerst strenger Corona-Regeln für Crews führt Lufthansa bereits seit geraumer Zeit keine Direktflüge nach Hongkong durch. Stattdessen fliegt die Airline in die chinesische Sonderverwaltungszone über Bangkok, wo jeweils die Besatzung ausgewechselt wird.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns