Lufthansa Group: Viele Flugstreichungen im Sommer

25. Februar 2021 Aus Von Gerlach

Wegen des weiterhin stark eingeschränkten Luftverkehrs nehmen die Airlines der Lufthansa-Gruppe für den Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Oktober 2021 zahlreiche Flugstreichungen vor. Betroffen davon sind Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss, Air Dolomiti und Brussels Airlines.

„Durch die frühzeitige Anpassung des Angebots soll sichergestellt werden, dass Neubuchungen für den Sommer auf dem reduzierten Flugplan basieren und zukünftige Streichungen damit unwahrscheinlicher werden“, heißt es zur Begründung in einer Vertriebsmitteilung. Sobald aber Reisen wieder möglich seien, werde der LH-Konzern sein Angebot „mit zahlreichen neuen touristischen Zielen“ wieder aufstocken.

Laut Lufthansa werden die Flugstreichungen ab 25. Februar sukzessive in den Buchungssystemen umgesetzt und laufen bei den Agenturen in der Queue auf. Betroffene Kunden sollen soweit wie möglich automatisiert umgebucht werden, Änderungen können Ticket-Verkäufer im Rahmen der Flight Irregularities Policies eigenständig vornehmen. Bei Umsteigeverbindungen kann zudem eine manuelle Umbuchung der Zu- und Abbringerflüge erforderlich sein.

Alternativ ist zum Beispiel für Kunden, die ihr Routing ändern möchten, eine gebührenfreie Umbuchung im Rahmen der Kulanzregel (für Tickets mit Ausstellungsdatum bis einschließlich 31. August 2020) beziehungsweise gemäß den Tarifbedingungen möglich.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns