Lesen Sie die neue ta als E-Paper!

24. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Mit Kreuzfahrten ins Blaue raus aus den roten Zahlen – das ist der Kurs der Reedereien zum Re-Start. Die deutschen Aushängeschilder Aida, TUI Cruises und Hapag-Lloyd Cruises legen im August wieder ab, die Resonanz auf die Schiffsreisen mit ausschließlich Seetagen ist dem Vernehmen nach gut. Dabei hilft auch, dass das Auswärtige Amt seine pauschale Reisewarnung vor Hochseekreuzfahrten mittlerweile relativiert hat. Die Flussreiseanbieter, die schon vor einigen Wochen den Schiffsbetrieb wieder aufnehmen konnten, haben den Neustart erfolgreich gemeistert.

Erfahrungsberichte der ta-Redaktion lesen Sie im Kreuzfahrten-Special der aktuellen E-Paper-Ausgabe.

Weiterer Schwerpunkt: Versicherungen
Ein weiterer Schwerpunkt in dieser Ausgabe ist das Thema Versicherungen. Und auch hier zeigt sich: Die gesamte Touristik sitzt in einem Boot. Werden keine Reisen verkauft, braucht auch niemand eine dazugehörige Absicherung.
Bei aktuellen Abschlüssen einer Reiserücktritt- oder Abbruchversicherung sollten Reisebüros jedenfalls ganz genau hinschauen, welche Klauseln die Unternehmen in ihren Allgemeinen Versicherungsbedingungen festgeschrieben haben. Denn einige Versicherer schließen Covid-19 nach der Einstufung als Pandemie als Versicherungsfall aus. Hier springen Veranstalter wie DER Touristik oder TUI in die Bresche und bieten eigene Versicherungslösungen für erkrankte oder gestrandete Urlauber an.

Ebenfalls im Special Versicherungen berichtet Vertriebschef Carsten Dreyer vom Versicherungsmakler TAS, wie wichtig eine Cyber-Risk-Versicherung für Unternehmen ist – generell, aber gerade auch in Zeiten, wo viele Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten.

Unterdessen stellen viele Reisebüro-Mitarbeiter fest, dass es – wenn auch langsam – doch Schrittchen für Schrittchen wieder bergauf geht. Die ersten Kunden fliegen wieder ans Mittelmeer oder kommen sogar schon wieder aus dem Urlaub zurück.

Reiseverkäufer testeten das Reisen in Corona-Zeiten
Ob und wie man sich in den beliebten Urlaubszielen erholen kann, durften Mitte Juli Dutzende Reiseprofis erfahren, die auf Inforeise in Kroatien, auf Malta und auf Kreta unterwegs waren – jeweils begleitet von Redakteuren unseres ta-Teams.

Ganz besondere Bedingungen herrschten auf den gemeinsam von touristik aktuell und Sun Express organisierten Infotouren in die Türkei. Urlaub trotz nach wie vor bestehender Reisewarnung: Geht das überhaupt? Die Antwort wissen unser Chefredakteur Matthias Gürtler und Redakteurin Sylvia Raschke, denn auch sie waren vor Ort.

VUSR-Chefin Linnhoff streitet für weitere Soforthilfen
Außerdem im neuen E-Paper: Die ersten Überbrückungshilfen sind in den Reisebüros eingetroffen, die Gesundheitsminister haben Covid-19-Tests an den Flughäfen beschlossen, VUSR-Chefin Marija Linnhoff streitet für weitere Soforthilfen und Lufthansa reaktiviert die Erstattungen der Tickets via GDS. Auch was es Neues in Sachen Umbuchungs- und Stornierungsregeln der Veranstalter gibt, lesen Sie bei uns.

Wir freuen uns, wenn Sie in unser E-Paper, das aufgrund der Corona-Krise für alle Leser frei zugänglich ist, reinklicken. Die nächste digitale Ausgabe erscheint am 10. August mit dem Schwerpunktthema Mittelmeer. Selbstverständlich werden wir auch wieder in gedruckter Form erscheinen, und zwar ab der Ausgabe 35/36 am 7. September – vorerst in zweiwöchigem Rhythmus.

Das neue E-Paper finden Sie hier.

 
 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns