Landal stellt Reisebüro-Vertrieb ein

14. Mai 2021 Aus Von Gerlach

Der Ferienanlagenbetreiber Landal Green Parks will künftig nicht mehr über Reisebüros vertreiben. Automatisierte Online-Buchungen seien zum neuen Standard geworden, infolgedessen richte sich auch Landal vollständig auf den Online-Vertrieb mit komplett automatisierten Prozessen aus.

Da Buchungen über reguläre Reisebüros derzeit nicht über ein automatisches Verfahren realisiert werden könnten, habe man beschlossen, diesen Verkaufskanal nicht länger zu unterstützen. In einem Schreiben an die Agenturen heißt es: „Das bedeutet, dass das Anbieten von Urlaubsaufenthalten bei Landal Green Parks über Ihr Reisebüro gegen Vergütung einer Kommission ab sofort nicht mehr möglich ist.“

Bereits getätigte Buchungen mit einem Ankunftsdatum in der Zukunft fänden selbstverständlich statt und würden so bearbeitet, wie dies in den vergangenen Jahren der Fall gewesen sei, heißt es. „Jedoch verfällt ab sofort der Reisebüro-Rabatt.“
Sobald man über eine automatisierte Anwendung verfüge, werde man dies mitteilen, um zu prüfen, welche Möglichkeiten es „eventuell für eine neue Zusammenarbeit gibt.“

Reisebüros, die über eine Online-Buchungsplattform verfügen, werden aufgefordert, eine E-Mail an distribution(at)landal.com  zu senden, um die „aktuellen Optionen zu besprechen“.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns