Landal expandiert auch in Deutschland

22. Oktober 2020 Aus Von Gerlach

Der niederländische Ferienparkanbieter Landal Green Parks expandiert in Deutschland weiter. Neben dem Ferienpark Landal Arber im Bayerischen Wald wird der Ferienpark Marissa in Niedersachsen das Portfolio ergänzen.

Letzterer liegt am Ufer des Dümmersees zwischen Osnabrück und Bremen. Die 476 Ferienhäuser und -wohnungen sind im skandinavischen Stil eingerichtet. Zur Anlage werden ein Sport- und Aktionszentrum sowie ein großer Wellness-Bereich mit Innen- und Außenschwimmbad und einer Saunalandschaft gehören, teilt der Anbieter mit. Einige der Einrichtungen befinden sich momentan noch im Bau. Zudem seien Restaurants, ein Fahrradverleih und eine Bäckerei geplant. Für den Ferienpark Marissa soll es eine enge Zusammenarbeit mit der Landal Schwestergesellschaft Novasol geben.

Die Nachfrage nach Ferienhäusern boome, teilt Landal mit. Die Buchungszahlen von deutschen Gästen seien in den vergangenen Monaten um etwa 300 Prozent gestiegen. Daher wolle man auf dem deutschen Markt weiterhin schnell wachsen, teilt das Unternehmen mit.

In diesem Jahr hat Landal zwölf Parks geöffnet, in Dänemark die beiden Parks Middelfart und Fyrklit. In den Niederlanden kamen Puur Exloo und Drentse Lagune (Drenthe), Elfstedenhart (Friesland), De Wielsche Dreef (Betuwe), Forest Village (bei Bergeijk) und Kaap West (Terschelling) und Volendam und Marker Wadden dazu.

In Deutschland betreibt Landals derzeit noch zehn Ferienparks – in der Eifel, an der Mosel, im Oldenburger Münsterland, im Harz, an der Ostsee, im Sauerland sowie an der Saar.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns