Karibik: Im Wechselbad der Gefühle

1. Juni 2021 Aus Von Gerlach

Den Neustart wünschen sich alle touristischen Destinationen. Doch bevor es für die Ziele wieder nur nach oben geht, müssen einige von ihnen ein Wechselbad der Gefühle durchleben, das sich aus zurückgenommenen Reisewarnungen, erneuten Reisewarnungen, neuen Quarantänebestimmungen im Zielland und vielleicht auch Flugstreichungen zusammensetzt.

Neue Reisewarnung für Dom Rep

Bestes Beispiel ist die Dominikanische Republik. Trotz Reisewarnung hatte Condor zum 18. Dezember die Flüge Richtung Puerto Plata und Punta Cana wieder aufgenommen. Zum Glück für die Touristikbranche achteten viele Deutsche nicht auf die Reisewarnungen der Bundesregierung, schauten auf die niedrigen Inzidenzen, die großflächigen Resorts, die umfangreichen Hygienekonzepte und die kostenfreie Covid-19-Versicherung der dominikanischen Regierung. Das Ziel lief „überraschend positiv“ im Winter für die deutschen Veranstalter und machte einen gewaltigen Satz nach vorn, als zum 25. April die Reisewarnung aufgehoben wurde.

Die 150 Touristiker, die vom 25. bis 29. Mai mit dem Fremdenverkehrsamt der Dominikanischen Republik, Condor und Iberostar auf der Insel unterwegs waren, waren dann auch voll des Lobes bezüglich der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen vor Ort. Nur: In der Hauptstadt Santo Domingo stiegen nun die Covid-Fälle mit der Folge, dass für die Dominikanische Republik seit 30. Mai wieder eine Reisewarnung gilt. 

Kostenlose Corona-Versicherung verlängert

Es bleibt zu hoffen, dass die Auswirkungen auf die Buchung überschaubar bleiben. Auch, weil man die Quarantäne mit einem Covid-Test vor Rückreise nach Deutschland leicht umgehen kann. Darüber hinaus hat das Tourismusministerium der Insel die kostenlose Covid-Versicherung für Urlauber bis zum 12. Juni verlängert. Und Condor bleibt bei dem Plan, ab 1. Juni täglich nach Punta Cana zu fliegen.

Vier wöchentliche Condor-Flüge und zwei LH-Flüge gibt es derzeit nach Cancun – trotz Reisewarnung. Auch hier konnten die Veranstalter im Winter ein respektables Ergebnis erzielen. 

Condor fliegt erst im Juli nach Jamaika

Auf Direktflüge wartet derzeit Jamaika. Für das viertwichtigste Karibik-Ziel wurde zum 23. Mai die Reisewarnung aufgehoben – die Condor-Flüge werden erst zum Juli starten.

Zu diesem Datum wird Condor hoffentlich auch die Kuba-Flüge wieder aufnehmen. Die Verbindungen nach Varadero waren zum 13. April gestrichen worden, danach waren die Buchungszahlen infolge von Reisewarnung und Quarantäne-Bestimmungen stark zurückgegangen. Und dabei war zu Beginn des Winters 2020 Kuba der Hoffnungsträger für die ganze Region.

Mehr über die Karibik und Lateinamerika lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von touristik aktuell (ta-21/22), die in dieser Woche erschienen ist.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns