ITB 2020 ist abgesagt

28. Februar 2020 Aus Von Gerlach

Jetzt hat die Branche endlich Gewissheit: Wegen der Coronavirus-Epidemie hat die Messe Berlin die diesjährige ITB abgesagt. Dies teilte die Messegesellschaft am Freitagabend auf Twitter mit.

„Wir nehmen unsere Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste, Aussteller und Mitarbeiter sehr ernst. So blicken wir schweren Herzens auf die notwendig gewordene Absage der ITB Berlin 2020“, so Messechef Christian Göke in der Mitteilung.

Der ITB-Veranstalter folge mit der Absage dem zuständigen Gesundheitsamt im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, das die Auflagen zur Durchführung der Veranstaltung „stark erhöht“ habe. So müsse jeder Messeteilnehmer belegen, nicht aus definierten Risikogebieten zu stammen oder Kontakt zu einer Person aus den Risikogebieten gehabt zu haben. Diese Auflagen seien „insgesamt von der Messe Berlin nicht umsetzbar“, heißt es.

Hinter den Kulissen hat man zuvor offenbar heftig um die Entscheidung gerungen. Während sich Bundesinnenminister Horst Seehofer, Gesundheitsminister Jens Spahn und auch der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, für eine Absage ausgesprochen hatten, sahen das Robert Koch-Institut und zunächst auch das Gesundheitsamt in Charlottenburg-Wilmersdorf keinen Grund dafür.

Am Abend sagte allerdings Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci dem Sender RBB, für die Absage seien zwei Kriterien ausschlaggebend gewesen. „Die Messe ist ein sehr enger Ort, mit sehr vielen Menschen, mit einer schlechten Belüftung, das wäre ideal für eine Verbreitung von Viren.“ Darüber hinaus kämen sehr viele Aussteller aus Risikogebieten in China oder Italien.

Die Absage dürfte bei zahlreichen Ausstellern und Besuchern auf positive Resonanz stoßen. Bereits in den vergangenen Tagen hatten immer mehr Unternehmen angekündigt, an der diesjährigen ITB nicht teilzunehmen. Unter anderem traditionelle und gut besuchte Abendveranstaltungen von DER Touristik und Schauinsland-Reisen waren abgesagt worden (siehe hier). Die Messe Berlin hatte zu der Branchenschau, die vom 4. bis 8. März stattfinden sollte, eigentlich rund 10.000 Aussteller und 150.000 Besucher erwartet.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns