Italien: Kreuzfahrt-Stopp für Costa und MSC

4. Dezember 2020 Aus Von Gerlach

Costa Crociere und MSC Cruises müssen ihre Kreuzfahrten ab/bis Genua über Weihnachten und Silvester absagen. Grund ist ein Erlass der italienischen Regierung, der die Bewegungsfreiheit im Land vom 21. Dezember 2020 bis zum 6. Januar 2021 stark einschränkt.

Wie Costa mitteilt, werden derzeit alle gebuchten Gäste über die Absage ihrer Reise informiert. Die Reederei plant, den Kreuzfahrtbetrieb am 7. Januar mit der einwöchigen reinen Italien-Route der Costa Smeralda wieder aufzunehmen.

Bei MSC sind je drei Genua-Abfahrten der MSC Grandiosa und der MSC Magnifica betroffen. Die Grandiosa wird ihre Reisen ab 20. Dezember unterbrechen und diese am 10. Januar 2021 wieder aufnehmen. Die Magnifica, die ihr Mittelmeer-Programm ursprünglich am 18. Dezember wieder aufnehmen sollte, wird nun am 15. Januar 2021 wieder in See stechen. Auch MSC kontaktiert alle betroffenen Gäste.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns