Irland drückt den „Startknopf“

16. November 2021 Aus Von Gerlach

Nach der Aufhebung vieler Corona-Restriktionen will Irland auch im Tourismus wieder richtig durchstarten. Um die Buchungen voranzutreiben, hat das Fremdenverkehrsamt Tourism Ireland die groß angelegte „Green Button“-Werbekampagne gestartet. Den „grünen Startknopf“ drückt Irland noch bis Mitte Januar auf unterschiedlichen Kanälen, etwa im Fernsehen, in den Printmedien und auf Social Media.

Niall Gibbons, Leiter von Tourism Ireland in Dublin, sieht sein Land im Wettbewerb um Urlauber in einer guten Ausgangsposition. „Die Menschen suchen sichere Destinationen, die nicht zu weit weg sind“, ist er überzeugt.

Eine wichtige Rolle spielt dabei Gibbons‘ Meinung nach auch der stationäre Vertrieb: „Die Kommunikation wird direkter. Die Leute haben im Moment viele Fragen und suchen die Beratung in den Reisebüros.“
Umso mehr freut sich der Chef des Fremdenverkehrsamts in Dublin, dass Irland im April des kommenden Jahres Gastgeber des Dertour Campus Live-Events sein wird. An der ursprünglich für 2019 geplanten und wegen Corona verschobenen Veranstaltung werden 200 Reiseverkäufer teilnehmen.

Tourism Ireland plant eine intensivere Kommunikation mit den Reisebüros. Dies soll durch Newsletter sowie Schulungen mit Reisebüro-Ketten und -Kooperationen oder mit Reiseveranstaltern stattfinden. Hier sei man noch in der Abstimmung. Für Agenturen stehen zudem eine Hauptbroschüre und zahlreiche regionale Broschüren für die Beratung bereit.

Eine Prognose, was die Besucherzahlen für 2022 angeht, findet Gibbons angesichts der Umstände schwierig. Doch mit 50 bis 70 Prozent der Zahlen von 2019 wäre es „ein sehr gutes Jahr“. Im Vor-Corona-Jahr kamen knapp 750.000 deutsche Urlauber auf die Grüne Insel. Deutschland ist damit nach Großbritannien und den USA der drittwichtigste Quellmarkt für Irland.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns