Hyatt plant 30 Prozent Wachstum in Europa

14. Dezember 2020 Aus Von Gerlach

Nicht weniger als 30 Prozent Wachstum bis 2023 in Europa hat sich Hyatt auf die Fahne geschrieben. Einen Fokus legt die amerikanische Hotelgruppe, die bisher europaweit mit 63 Häusern in 22 Ländern vertreten ist, auf das Lifestyle-Segment und ihre so genannte Independent Collection.

Hyatt begründet das Wachsen der Lifestyle-Marken Alila, Andaz und Hyatt Centric mit dem wachsenden Wunsch der Gäste nach einzigartigen und besonderen Erlebnissen. Bis 2023 entsteht das erste Luxusdomizil der Marke Alila in Europa: das Alila La Gruyere iegt direkt am Greyerzersee in der Schweiz und bietet 85 Zimmer.

Andaz-Hotels sind in den beiden Hauptstädten Lissabon und Prag geplant, Hyatt Centric wird es in Reykjavik und Cambridge geben. Die The Unbound Collection by Hyatt, eine von Hyatts-Marken innerhalb der Independent Collection, wachst unter anderem mit dem The Wellem in Düsseldorf, dem Grand Hansa Hotel in Helsinki, dem Hotell Reisen in Stockhol und dem ehemaligen Byblos Hotel in Andalusien.

Zu den weiteren geplanten Häusern gehören ein Park Hyatt in London, ein Grand Hyatt auf Zypern sowie Hyatt-Regency-Hotels in Tirana, Lissabon, London, Edinburgh, Zürich und Izmir. Hyatt Place soll unter anderen nach Paris, Cannes und Rouen kommen.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns