Hotels: Workation liegt weiter im Trend

23. Dezember 2021 Aus Von Gerlach

Man braucht nur aus dem Fenster zu schauen: Der Winter in Deutschland ist meist ziemlich ungemütlich. Wäre es nicht viel schöner, den Schreibtisch gegen einen mit Blick am Meer zu tauschen? Und sogar in der Mittagspause zu schwimmen oder im Freien Sport zu treiben? 

Nach dem Erfolg im vergangenen Winter haben einige Ketten ihr „Workation“-Angebot ausgebaut. Gut für die Reisebüros ist, dass sie sich so einerseits neue Kundenschichten erschließen können und andererseits allein durch die Länge des Aufenthalts eine gute Provision erwirtschaften können.

Auf Fuerteventura können Urlauber wählen, ob sie ihr Homeoffice im Aldiana, dem Magic Life, im TUI Blue Riu Calypso oder in einem der beiden Robinson-Clubs Jandia Playa oder Esquinzo Playa installieren möchten. Club-Fans können ihr Büro unter anderem auch in die Robinson-Clubs Cala Serena auf Mallorca oder Quinta da Ria in Portugal verlegen. Bei Aldiana haben die österreichischen Bergclubs Salzkammergut, Hochkönig und Ampflwang sowie die beiden Anlagen in Andalusien und Djerba Atlantide das Remote-Büro.

TUI Blue bietet das Homeoffice in den beiden marokkanischen Anlagen Tikida Garden und Tikida Beach an.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns