Hauser überkompensiert Europa-Flüge

4. Dezember 2020 Aus Von Gerlach

Als nach eigenen Angaben einziger deutscher Reiseveranstalter überkompensiert Hauser Exkursionen ab sofort alle europaweiten Flüge zu 110 Prozent. „Leider gibt es für die CO2-Kompensation keinen einheitlichen Standard“, bedauert Geschäftsführer Manfred Häupl. „Beim Anbieterversprechen ‚zu 100 Prozent zu kompensieren‘ sollten Umweltbewusste daher genau hinschauen.“ Entscheiden sich Reisende bei Flügen außerhalb Europas zur freiwilligen Kompensation, verdoppelt Hauser diese um den gleichen Prozentbetrag. Bei allen Reisen ist das Zug-zum-Flug-Ticket bereits im Preis enthalten.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns