Hauser plant Reisen für Geimpfte und Genesene

14. April 2021 Aus Von Gerlach

Der Münchner Veranstalter Hauser Exkursionen plant die Einführung einer Produktkategorie für Corona-Geimpfte und -Genesene. Die deutsche Impfkampagne sei in vollem Gang, während immer mehr Länder die Einreise für Geimpfte und Genesene ohne Beschränkung gestatteten, so Geschäftsführer Manfred Häupl. Sein Appell an die Bundesregierung: „Es wird Zeit, die Lücke zu schließen und die Quarantänepflicht für geimpfte Rückkehrer abzuschaffen.“

In einer Befragung der Kunden hätten sich mehr als zwei Drittel für „ein Comeback“ der uneingeschränkten Reisefreiheit für Geimpfte ausgesprochen. Fast 71 Prozent sind der Ansicht, dass durch eine Impfung der Grund für die Rückreise-Quarantäne entfällt. „Die große Mehrheit drängt auf Lösungen – und wir wollen die Bewegung vorantreiben“, sagt der Hauser-Chef.

Aktuell unterteilt der Veranstalter sein Angebot in ohne Quarantäne durchführbare Reisen („Machbar“) und solche, bei der man ohne Auflagen einreisen kann, die aber bei der Rückkehr nach Deutschland eine Quarantäne und/oder einen Corona-Test erfordern („Machbar plus“).

„Unsere Produkt-Manager sind in ständigem Austausch mit den Agenturen vor Ort, damit eine dritte Kategorie für Geimpfte und Genesene bald schon eingeführt werden kann“, so Häupl weiter. „Jetzt ist erstmal die Politik am Zug.“

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns