Hapag-Lloyd Cruises: Reisen bis Ende April ausgesetzt

16. März 2020 Aus Von Gerlach

Nun unterbricht auch Hapag-Lloyd Cruises wegen der weltweiten Reiseeinschränkungen den Schiffsbetrieb. Wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt, werden voraussichtlich bis zum 28. April keine Reisen mehr durchgeführt. Laufende Kreuzfahrten würden bis zum 21. März beendet, heißt es in der Reedereizentrale in Hamburg.
Als erste Schiffe sollen die Europa und die Hanseatic Inspiration am 28. April wieder in See stechen, gefolgt von der Europa 2 am 30. April und der Bremen am 23. Mai.
Welche weiteren Reedereien ihren Schiffsbetrieb vorübergehend eingestellt haben, sehen Sie hier.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns