Großbritannien und Nordische Länder wieder offen

23. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Urlauber aus Deutschland dürfen wieder nach Großbritannien reisen, ohne sich bei der Ankunft in 14-tägige Quarantäne begeben zu müssen. Dies gilt nach ursprünglichen Regionalbeschränkungen nun für alle Länder des Vereinigten Königreichs, also England, Schottland, Wales und Nordirland.

Die Einreise ist jedoch an verschiedene Bedingungen geknüpft: Zum einen muss man sich 48 Stunden vor Ankunft über diesen Link online registrieren, zum anderen darf man sich in den zwei Wochen vor der Einreise nicht in einem Land aufgehalten haben, das nicht auf der Liste der von der britischen Regierung akzeptierten Einreisestaaten steht (siehe hier).

Auch in die Nordischen Länder Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland und Island ist die Einreise aus Deutschland nun wieder nahezu ohne Einschränkungen möglich. In Dänemark müssen Urlauber jedoch den Nachweis erbringen, dass sie sich für mindestens sechs Nächte im Land aufhalten werden. Für Gäste aus Schleswig-Holstein gilt diese Sonderregelung nicht. Für den Transitverkehr, beispielsweise in Richtung Norwegen oder Schweden, dürfen die Grenzen ebenfalls passiert werden.

Island-Reisende müssen sich seit dem 16. Juli bei der Ankunft nicht mehr auf das Coronavirus testen lassen, zudem entfällt die Quarantänepflicht. Obligatorisch ist die Online-Registrierung vor der Einreise (Link), zudem darf man sich vorher nicht in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben. Für Norwegen und Finnland gilt: Einreisen für Gäste aus Deutschland sind ohne Einschränkungen möglich. Wer jedoch über Schweden ins Land kommen möchte, darf dort nur zum Tanken oder für kurze Toilettenpausen angehalten haben. Bei einem längeren Aufenthalt oder einer Übernachtung in Schweden wird die Einreise verweigert.

Da sich diese Angaben je nach Infektionsverlauf ständig ändern können, sollte man sich vor jeder Reise auf der Internet-Seite des Auswärtigen Amts über die aktuelle Situation informieren (Link).

 
 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns