Griechenland verschärft Corona-Beschränkungen

11. August 2020 Aus Von Gerlach

Als Reaktion auf den Anstieg von Corona-Infektionen hat die griechische Regierung weitere Maßnahmen ergriffen. Die Beschränkungen betreffen auch Touristen.

Seit dem 11. August und voraussichtlich bis zum 23. August müssen in zahlreichen Touristengebieten Restaurants, Tavernen, Cafés und Bars bereits um Mitternacht schließen. Dies gilt auch für Mykonos, Paros, Santorin, Rhodos, Kos, Zakynthos und Korfu sowie die Halbinsel Chalkidiki.

Ab 17. August müssen darüber hinaus Urlauber aus Schweden, Belgien, Spanien, den Niederlanden und Tschechien an den Flughäfen einen negativen Covid-19-Test vorweisen. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein. An den Landesgrenzen gilt dies für Reisende aus allen Ländern.

Die griechische Regierung hatte am Sonntag mit 203 Neuinfektionen den höchsten Anstieg seit Ausbruch der Pandemie registriert. Insgesamt sind derzeit rund 5.600 Menschen in Griechenland infiziert.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns