Green Airlines: Keine Mittelmeer-Ziele im Juli

13. Juli 2021 Aus Von Gerlach

Als Kurzstreckenflieger mit betont ökologischem Touch ist Green Airlines im Frühjahr angetreten, aber schon in der ersten Saison ruckelt es im Flugbetrieb beträchtlich. Nun hat das Unternehmen mitgeteilt, dass alle Mittelmeer-Flüge für Juli gecancelt wurden und erst ab August wieder stattfinden. 

Demnach werde das touristische Flugprogramm ab Paderborn und Rostock zu den Ferienzielen Mallorca, Rhodos, Kreta und Kos ab 1. August wieder gestartet, heißt es auf der Website von Green Airlines. Kunden könnten Flüge kostenlos umbuchen oder stornieren, bei Pauschalreisen würden die Tickets von den Reiseveranstaltern umgebucht.

Hintergrund sind offenbar Probleme mit Airline-Partnern. Diese sind für den Flugbetrieb zuständig, da Green Airlines keine eigene Flotte besitzt.

So soll der bulgarische Charterflieger Alk Airlines, der Anfang Juli kurz im Einsatz war, laut dem Airline-Portal Aerotelegraph nicht vertragsgemäß bezahlt worden sein. Und die rumänische Just Us Air, die den Verkehr danach übernehmen sollte, erklärte gegenüber Airliners.de, es habe in dieser Sache keine weiterführenden Vereinbarungen gegeben. Green Airlines selbst lehnt eine Stellungnahme dazu ab.

Und so bietet die neue Fluggesellschaft momentan nur Flüge mit German Airways von Köln über Paderborn nach Sylt an. Dazu kommen Verbindungen von Groningen in den Niederlanden zu Zielen in Spanien, Portugal und Griechenland.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns