Geoplan übernimmt CRD und ID Reisewelt

13. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Der Berliner Reiseveranstalter hat gleich zwei insolvente Veranstalter übernommen: den Nordamerika-Spezialisten CRD International und ID Reisewelt samt der Veranstaltermarke Asiamar.

Nachdem CRD International nach 45 Jahren im Zuge der Corona-Krise im März Insolvenz anmelden musste, schlüpft die Nachfolgegesellschaft CRD Touristik GmbH als hundertprozentige Tochter unter das Dach der Geoplan Touristik. Der Geschäftsbetrieb wird von Hamburg aus mit demselben Produktportfolio für Kanada und die USA weitergeführt, 16 der 28 Mitarbeiter wurden übernommen.

Die Geschäftsführung übernimmt Tobias Büttner, der gleichzeitig Geschäftsführer der Muttergesellschaft Geoplan Touristik ist. Er sieht CRD als „ideale Ergänzung“. „Nordamerika hatten wir als Zielgebiet bisher etwas außer Acht gelassen, mit CRD besitzen wir aber nun das komplette Know-how“, sagt Büttner.

Für den Veranstalter ID Reisewelt mit der Marke Asiamar wurde folgende Regelung gefunden: Der Reiseveranstalter Asiamar wird künftig von Geoplan von Berlin aus betrieben. Durch das ähnliche Leistungsspektrum bleibe das komplette Angebot von Asiamar auch unter Geoplan erhalten, versichert der Geoplan-Chef.

Die neu gegründete ID Reisen GmbH in Wittenberg übernimmt den Reisebüro-Betrieb der ID Reisewelt. Insgesamt fünf Mitarbeiter sind für die Kunden im Büro erreichbar. „Ich freue mich, dass mit ID Reisen zukünftig ein führendes Reisebüro der Region Wittenberg zur Geoplan-Familie gehört“, so Büttner.

Geoplan Privatreisen ist spezialisiert auf maßgeschneiderte und privat geführte Individualreisen nach Asien, Arabien, Afrika, Lateinamerika und Ozeanien. Einer der Schwerpunkte sind zudem Flusskreuzfahrten in Asien. Geoplan mit Sitz in Berlin besteht seit 1989 und hat 35 Mitarbeiter.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns