FTI Ticketshop: Self-Service-Tool für Reisebüros

25. Oktober 2019 Aus Von Gerlach

„ConsoEla“ heißt eine neue Service-Anwendung des Consolidators FTI Ticketshop, mit dem Reisebüros nach einer Flugbuchung selbstständig Änderungen vornehmen können. Mit dem Tool sei es künftig möglich, Aktionen wie Umschreibungen, die Bestellung spezieller Bordmenüs oder kostenfreie Stornierungen vorzunehmen. Das Gleiche gelte für das Abrufen von Rechnungen oder Reiseplänen zum erneuten Ausdruck, teilt FTI Ticketshop mit.

„Bislang war das Reisebüro auch bei diversen Anfragen nach Buchungsabschluss auf den Support durch unser Serviceteam angewiesen“, erläutert Ticketshop-Chefin Heike Schumacher. „Durch ConsoEla können sich die Büros unabhängig von uns selbst bedienen.“ Für kompliziertere Vorgänge stünden den Agenturen aber nach wie vor die Ansprechpartner zur Verfügung. Ende des Jahres sollen ausgewählte Agenturen das Programm testen, 2020 soll es dann für alle Partner von FTI Ticketshop freigeschaltet werden.

Eine weitere Neuerung: Ab dem ersten Quartal 2020 treten die in fünf Ländern aktiven Flugticket-Großhändler als „FTI Ticketshop Group“ mit einer eigener Internet-Präsenz auf. Laut Schumacher erhalten Agenturen somit einen detaillierten Überblick und können sich – sofern die Bedingungen für eine Registrierung gegeben sind – bewusst für einen bestimmten FTI Ticketshop entscheiden.

Eine in diesem Jahr noch anstehende Vertriebsaktion des Consolidators ist die „Eventbörse“. Im Rahmen dieser Aktion werden im Zeitraum 1. Dezember 2019 bis 30. April 2020 die Umsatzsteigerungen teilnehmender Reisebüros im Vergleich zum Vorjahr ausgewertet.

Die stärksten Agenturen können sich im Famtrip-Menü für das Geschäftsjahr 2019/2020 für ihre Wunsch-Inforeise vormerken lassen und sich so einen Platz sichern. Anmeldungen für die Eventbörse sind unter www.fti-ticketshop.de möglich.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns