FTI: Task Force für Deutschland-Urlaub

22. Mai 2020 Aus Von Gerlach

Wegen der gestiegenen Buchungsnachfrage nach Urlaub in Deutschland setzt FTI ein eigenes „Task Force Team“ ein, das sich speziell um die Anfragen für Deutschland kümmert. „Die Mitarbeiter schulen die Servicecenter zu den unterschiedlichen Regelungen der einzelnen Bundesländer, beispielsweise was Starttermin, Belegungsquote, angebotene Leistungen und spezielle Hygienevorschriften in den Hotels und Ferienunterkünften angeht“, erläutert Martin Katz, der bei dem Münchner Reiseveranstalter den Bereich Eigenanreise verantwortet.

Die Lage ändere sich immer noch fast täglich, da sei es schwer, den Überblick zu behalten. Die Kollegen in den Servicecentern stünden den Vertriebspartnern für die vielen Rückfragen zur derzeitigen Situation zur Seite. „So stellen wir sicher, dass die Gäste sorgenfrei anreisen können und wissen, welche Angebote im Hotel auch tatsächlich verfügbar sind“, so der Eigenanreise-Chef.

Die Mitarbeiter im Task-Force-Team werden laut Katz dabei maßgeblich von den Kollegen im Hoteleinkauf unterstützt, die in den verschiedenen Regionen vor Ort im persönlichen Kontakt mit den Hotels alle Details klären würden.

Zu den Topsellern gehören auch in diesem Jahr die Klassiker Voralpenland und Ostseeküste. Andere naturnahe Regionen wie die Mittelgebirge und Seenlandschaften würden ebenfalls verstärkt gebucht. Katz geht davon aus, dass die Nachfrage zumindest für einige Regionen und bestimmte Zeiten höher sein wird als die verfügbaren Kapazitäten.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns