FTI: Neue Funktionen im E-Mag

30. Juni 2021 Aus Von Gerlach

Der Reiseveranstalter FTI hat sein digitales Medium E-Mag optimiert. Neu ist beispielsweise eine Print-on-Demand-Option, die exklusiv Reisebüros vorbehalten ist. Mit dieser kann sich der Gast für ausgewählte Destinationen, die im E-Mag zu finden sind, individuelle Highlights in einem gebündelten Kompendium mit maximal 80 Seiten zusammenstellen lassen. Nach der Pilotphase mit den populärsten Baderegionen in Griechenland, Ägypten, der Türkei sowie auf den Kanaren sollen weitere stark nachgefragte Destinationen zugänglich gemacht werden.

„Die Druckkosten für diesen Service einer abgespeckten E-Mag-Printausgabe stellen wir den Vertriebspartnern im ersten Jahr nicht in Rechnung“, so Vertriebschef Richard Reindl. Darüber hinaus erhalten Agenturen gratis Info- und Dekomaterial für das E-Mag, das sie an die Kunden weitergeben können. Ebenso kann die Broschüre „How to use eMag“, die alle Funktions- und Filtermöglichkeiten erklärt, künftig den saisonalen Quarterly-Magalogen mit personalisierter Reisebüro-Adresse beigelegt werden. Digitale Booklets zu den Fokusdestinationen von FTI sind als Marketing-Maßnahme für die Reisebüros geplant.

Allgemein wurde die E-Mag-Plattform hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit optimiert und effiziente Funktionen prominenter platziert. Das Navigationsmenü wurde verbessert, zudem hält das crossmediale Magazin ausführlichere Hotel- und Rundreisebeschreibungen mit Buchungscodes bereit. Desweiteren können User bei Auswahl einer Reise weitere Infos oder einen Buchungswunsch über ein digitales Kontaktformular an die Agentur herantragen.

Insgesamt stehen im E-Mag nun in 36 Zielen rund 2.500 Hotels und über 40 Rundreisen zur Verfügung. Als weitere Reisewelten sollen auf der Content-Plattform Zypern, Malta, Portugal sowie Winterziele für Individualreisende in Europa folgen.

Eine Anbindung an das Buchungs-Tool FTI 360 steht in der Planung ganz oben, versichert Reindl. Dies werde jedoch noch einige Monate dauern.

Auch am Ausbau von „FTI360“ arbeite das Team kontinuierlich. Seit März hat FTI das Vertriebs-Tool auf Pauschalreisen ausgeweitet und dabei auch flexible Pakete – bestehend aus Flug, Transfers, Unterkünften und gegebenenfalls Ausflügen und Rundreisen sowie Kreuzfahrten und Safaris – buchbar gemacht. Derzeit stehen Reiseverkäufern über 250 Reisevorschläge für rund 30 Destinationen zur Wahl. Dieser „Urlaub von der Stange“ kann den Kundenwünschen individuell angepasst werden.

Nach der Integration der am stärksten nachgefragten Destinationen in das System sollen in den nächsten Monaten weitere Reiseziele wie Thailand, Indonesien, Kroatien und Panama buchbar gemacht werden.
Die Anwendung von „FTI360“ erläutert FTI den Reiseverkäufern in wöchentlichen E-Learnings und im Rahmen von Webinaren.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns