FTI: E-Mag soll Reisebüros das Buchen erleichtern

28. Januar 2021 Aus Von Gerlach

Es ist mehr als nur der Wechsel vom gedruckten Katalog zu einer digitalen Ausgabe: Mit einer crossmedialen Content-Plattform will der Münchner Veranstalter FTI Touristik Reisebüros eine völlig neue Form der Beratung ermöglichen.

Grundlagen sind ein neu entwickeltes Tool namens E-Mag sowie FTI 360. Mit ersterem können Pauschalreisen digital gesucht, beraten und letztlich über die IBE der eigenen Homepage gebucht werden. Für Ketten wie TVG, LCC und Reiseland soll es dafür schnelle Anbindungen geben. Mitglieder von Reisebüro-Kooperationen müssen individuell freigeschaltet werden.

Vier Wege zum passenden Urlaub

Der E-Mag bildet verschiedene Reisewelten ab. Zu finden sind sie auf vier Wegen: über die Suche nach einem Reiseziel oder dem gewünschten Wetter inklusive Temperaturangabe, mit Hilfe der klassischen Katalogtitel oder über Themen wie Winterurlaub, Golf und Tauchen.

Die Technik hilft dabei, auch Pauschalreisen individuellen Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Verfügbarkeiten und Preistabellen werden tagesaktuell angepasst. Über eine integrierte Google-Maps-Funktion ist die Lage des Hotels oder des nächst gelegenen Strandes direkt einsehbar.

„Buchungsmedium der Zukunft“

„Der E-Mag ist weit mehr als ein Blätterkatalog. Wir wollen vielmehr ein Inspirations- und Buchungsmedium der Zukunft schaffen“, kündigt Geschäftsführer Ralph Schiller an und zeigt sich hochzufrieden mit dem Ergebnis der Zusammenarbeit mit einem Hamburger Software-Startup.

Lust auf Urlaub soll der E-Mag, der für jedes Reisebüro personalisiert angelegt werden kann, durch Videos, Bildergalerien zu Hotels und Ausflugstipps erzeugen. Gleichzeitig sei er das ideale Tool etwa für eine Video-Beratung, betont Vertriebsdirektor Richard Reindl.

Positive Resonanz aus dem Vertrieb

Tanja Kaun vom Sonnenklar TV Reisebüro Ingolstadt zeigt sich als eine der Pilotpartnerinnen des Projekts begeistert: „Bislang mussten wir mühsam einzelne Hotels aufrufen, deren Verfügbarkeiten und Preise mit der Darstellung im Print-Katalog nichts mehr zu tun hatten.“ Mit dem E-Mag seien Reisebüros am „Puls der Zeit“ und könnten Kunden „endlich flexibel beraten“. Als besonders hilfreich sieht sie die diversen Links und Querverweise. Sie lieferten „wertvollen Zusatz-Service“.

Seine Premiere feiert der E-Mag mit Dubai, Griechenland, dem Indischen Ozean und Individualreisen in Europa. Bis Ende März soll das gesamte FTI-Programm online sein, als nächstes kommen die Türkei und Ägypten sowie die Balearen und die Kanaren hinzu.

FTI 360: Individuelle Reisen für Pauschalziele

FTI 360 ist die Weiterentwicklung eines flexiblen Beratungs- und Buchungs-Tools auf der Basis des Software-Anbieters Nezasa. Mit ihm können schon seit einiger Zeit Bausteinreisen in Fernreisezielen gebucht werden. Durch die Anbindung an den E-Mag ist künftig auch die Planung individueller Reisen für Pauschalziele möglich.

Der Start erfolgt im März mit Ägypten, Dubai, Oman und der Türkei. Bis Juli sollen alle Ziele sowie zielgruppenorientierte Pakete wie Tauch-, Kite- und Golfurlaub in das System integriert sein.

Gedruckte Magaloge „on Demand“

Die Zeit der gedruckten Kataloge, für die FTI bis 2019 rund 1,6 Milliarden Seiten pro Saison druckte, ist damit jedoch nicht gänzlich vorbei. Beim Thema Eigenanreise setzte FTI für 2021 frühzeitig auf eine hybride Strategie mit Digitalangeboten und gedrucktem Katalog. Darüber hinaus soll es viermal im Jahr ein so genanntes Quarterly geben. Es präsentiert in gedruckter Form aktuelle Highlights.

Zusätzlich gibt es in Kürze Magaloge „on demand“: Sie ermöglichen jedem Reisebüro, seinen Kunden individuelle Kataloge von bis zu 120 Seiten zusammenzustellen, etwa mit vier Zielgebieten und der entsprechenden Hotelauswahl.

Diese Kataloge erhalten sowohl den Namen des Kunden als auch das Reisebüro-Logo und sind für Vertriebspartner im Rahmen bestehender WKZ kostenlos: Sowohl den Druck als auch den Versand übernimmt FTI. Die Zahl der bestellbaren Kataloge hängt vom FTI-Umsatz des Reisebüros ab.

Präsentationen und Webinare

Einen ersten Eindruck vom E-Mag gibt es unter travelmag.fti.com sowie im Laufe des heutigen Tages auf der Facebook-Seite des FTI-Vertriebs. Dort stellt Vertriebsdirektor Richard Reindl das neue Konzept in einem Video vor.

Zudem sind zahlreiche Webinare geplant. Weitere Infos gibt es auf der Service-Seite von FTI.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns