Flusskreuzfahrten: Anbieter sind startbereit

20. Mai 2020 Aus Von Gerlach

Die Flusskreuzfahrtindustrie steht vor dem Re-Start. „Theoretisch könnten wir deutschlandweit schon wieder fahren“, sagt Daniel Buchmüller, Präsident des Branchenverbands IG River Cruise im Gespräch mit touristik aktuell. Und wenn ab Mitte Juni, wie geplant, Grenzen zu Anrainerstaaten wieder geöffnet werden, wären auch dorthin wieder Flussreisen möglich.

Ein Konzept für die Wiederaufnahme des europaweiten Flusskreuzfahrttourismus unter Corona-Auflagen will die Branche diese Woche in Brüssel vorlegen. An dem Papier, das unter anderem Gesundheitsfragebögen, Fiebermessungen, Abstandsregeln, Hygienevorkehrungen und Desinfektionsmaßnahmen sowie angepasste Bordkonzepte vorsieht, orientieren sich bereits einige Reedereien und Flussreiseveranstalter.

Darüber hinaus haben sie eigene Modelle für die ersten Reisen entwickelt. Dazu gehören beispielsweise „Einbahnstraßen“ an Bord sowie zwei Essenssitzungen an Tischen mit eineinhalb Metern Mindestabstand, um das notwendige „Social Distancing“ zu wahren.

Flusskreuzfahrten seien eine sichere Reiseform – auch in Zeiten von Corona, sagen Anbieter und Branchenverband. Mehr zu m Thema lesen Sie im aktuellen E-Paper von touristik aktuell hier.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns