First Business Travel: Eine Kette vor der Auflösung

3. Dezember 2021 Aus Von Gerlach

Nach der überraschenden Ankündigung von TUI, die Geschäftsreisesparte unter der Marke First Business Travel in dieser Form nicht weiter betreiben zu wollen, wittert die Konkurrenz ihre Chance: Sowohl Derpart als auch LCC sind bereits mit den ersten Büros in Kontakt und besprechen einen eventuellen Wechsel.

Offen ist, was aus den rund 300 bei TUI-Beschäftigten der Geschäftsreisemarke wird. Die meisten von ihnen sitzen bundesweit in TUI-eigenen Reisebüros. Der Betriebsrat will Anfang Januar dazu Gespräche aufnehmen. Eine Möglichkeit ist offenbar, dass es künftig ein verkleinertes Geschäftsreise-Team gibt und einige Firmenkunden weiterhin bedient werden.

Zwei Top-Manager haben die Kette offenbar bereits verlassen: Christoph Zilt und Holger Bleckmann wechseln dem Vernehmen nach zu Comtravo. Zilt war 35 Jahre für TUI und First Business Travel tätig, Bleckmann kam 2006 von BCD Travel zu First.

Beide haben schon einige Veränderungen bei TUI miterlebt, gerade im Business Travel. So verkaufte der Konzern vor rund 15 Jahren die damalige Tochter BCD Travel (TQ3), um später wieder mit der Marke First Business Travel in die Geschäftsreisebranche zurückzukehren.

Ob nach der jüngsten Ankündigung alle 30 Franchise-Nehmer von First Business Travel eine neue Heimat suchen, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Ein schwergewichtiges Mitglied hatte seinen Abschied bereits vor einem Jahr kundgetan ­– und vor wenigen Tagen vollzogen: Das First Reisebüro Mönchengladbach ist nunmehr Mitglied bei LCC.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns