Ferienhausurlaub: Länger und luxuriöser

8. Juli 2021 Aus Von Gerlach

Für Urlaub im Ferienhaus zeigt die Buchungskurve steil nach oben. In den Sommerferien sind bereits 87 Prozent aller verfügbaren Betten in Deutschland ausgebucht. Dies ist das Ergebnis einer Analyse der Buchungsplattform Best Fewo. Das Potsdamer Unternehmen hat die Sommerferien 2021 mit denen von 2019 verglichen und dafür 21,5 Millionen Such- und Reservierungsanfragen sowie Buchungen analysiert.

Reisedauer nimmt zu

Festgestellt haben die Reiseexperten von Best Fewo auch, dass die Reisedauer um neun Prozent gestiegen ist. „Der Urlaub im Ferienhaus löst in Deutschland zunehmend den Hotelurlaub als Haupturlaub ab“, sagt Geschäftsführer Dirk Föste. Zu erkennen sei das nicht nur an der längeren Aufenthaltsdauer, sondern auch an dem Wunsch vieler Urlauber nach mehr Komfort.

„Ferienhäuser und -wohnungen sind nicht teurer geworden, trotzdem sind die Warenkörbe durch luxuriöse Extras insgesamt um 24 Prozent gestiegen“, berichtet Föste. Statt Ferienwohnungen würden sich viele Urlauber für ein Ferienhaus entscheiden (plus 28 Prozent) und an der Ausstattung nicht sparen. So verzeichnen Ferienunterkünfte mit Whirlpool ein Plus von 9,2 Prozent, Domizile mit Meer- und Seeblick legten um 8,4 Prozent zu und Unterkünfte mit Sauna um 5,1 Prozent.

Schleswig-Holstein beliebt

Mit 26,5 Prozent aller vermittelten Buchungen jagt das Bundesland Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern mit 26,2 Prozent den ersten Rang ab. Es folgen Niedersachsen mit 14,3 und Bayern mit 10,8 Prozent. Spitzenreiter der beliebtesten Ferienorte ist wie auch schon 2019 Sankt Peter-Ording, gefolgt von Büsum und Zingst.

Mit mehr als 125.000 Unterkünften sieht sich Best Fewo als die größte Plattform für Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Deutschland. Europaweit sind mehr als 400.000 Objekte buchbar. Das Unternehmen vertreibt auch über Reisebüros.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns