Fairweg.de: Nachhaltige Pauschalreisen und Hotels im Fokus

18. Juni 2021 Aus Von Gerlach

Ralf Hieke und Mark Schumacher stehen seit gut einem Jahr in den Startlöchern. „Eigentlich wollten wir zur ITB 2020 live gehen, aber wegen der Corona-Pandemie mussten wir unser Projekt zurückstellen – im Nachhinein war das eher Glück als Unglück, sonst hätten wir alle Reisen rückabwickeln müssen“, sagt Reisebüro-Inhaber Hieke. 

Mit dem Online-Portal fairweg.de wollen Hieke und Schumacher in einem ersten Schritt nachhaltige Pauschalreisen und Hotels anbieten. „Neben einer großen Reichweite hat ein Online-Portal vor allem den Vorteil, dass man Produkte sehr gut beschreiben kann.“ Das sei beim Thema nachhaltiges Reisen besonders wichtig. „Das Produkt muss erklärt werden, mit guten Argumenten und viel Hintergrundwissen“, sagt Hieke. 

Ziel: Kunden überzeugen, nachhaltiger zu reisen

Dementsprechend viel Arbeit haben Schumacher und Hieke in ihr Projekt gesteckt, haben Hotels auf Nachhaltigkeit überprüft, kontaktiert und gelistet. „Wichtig ist die Transparenz. Der Kunde muss sehen und nachvollziehen können, wie ein Hotel zum Beispiel im Hinblick auf grünen Strom und Recycling aufgestellt ist.“ Auch das Thema CO2-Kompensation spielt eine große Rolle. Im Zuge dessen kooperieren die Reiseexperten mit Atmosfair. 

In Blog-Beiträgen beschreiben die Initiatoren ihr Engagement, nehmen den Leser mit durch den Zertifikate-Dschungel und erklären, was sich hinter einer nachhaltigen Pauschalreise versteckt. Ihr Ziel: Die Kunden nicht zu missionieren, sondern davon zu überzeugen, bewusster zu reisen. 

Mehr zu dem Projekt, das noch in diesem Jahr starten soll, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von touristik aktuell (ta 23-24/2021). In einem Nachhaltigkeits-Special finden Sie zudem Tipps, wie Sie nachhaltige Reisen besser verkaufen können. 
 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns