Facebook: Hört die Mutti der „Genervten“ auf?

7. September 2021 Aus Von Gerlach

Tausende Touristiker kennen sie: Sandra Jacobs vom TUI Reisecenter in Kevelaer ist die Gründerin der erfolgreichsten Facebook-Gruppe für den Counter. Fast 10.000 Touristiker gehören zu den „Genervten Reisebüro-Tussis und -Typen“. Jacobs gilt als „Mutti“ der Gruppe. Doch das könnte bald ein Ende haben.

Im Interview mit touristik aktuell berichtet Jacobs von Vorfällen in der für die Öffentlichkeit geschlossenen Touristikergruppe, die ihr an die Substanz gingen. Hintergrund war die Impfdiskussion: „Die negativen Kommentare in meiner Gruppe haben das Fass zum Überlaufen gebracht. Ich war eine der ersten, die in unserem Landkreis geimpft wurde. Ich habe damals vor Freude geheult. Endlich sah ich eine Hoffnung, wieder mein altes Leben zu leben, so wie ich es liebe. Ich konnte diese Diskussionen nicht mehr ertragen und habe Dutzende Corona-Leugner aus meiner Gruppe geschmissen.“

Die „Genervten“ ist laut Jacobs eine Gruppe für touristische Themen. „Eigentlich habe ich die Gruppe gegründet, damit die Kollegen sich – auf Deutsch gesagt – einmal richtig auskotzen können. Mit der Zeit wurde daraus eine Helfergruppe. Das finde ich super“, sagt Jacobs.

Doch die Corona-Diskussionen verärgerten und enttäuschten die Reisebüro-Inhaberin. „Die Pandemie hat die Menschen weiter gespalten. In unserer Branche gab es noch nie eine Einheit. Es gab immer ein Thema, das uns entzweite. Aber das, was Corona jetzt in manchen Menschen hervorbringt, kann ich nicht mehr tolerieren. Ich wurde in einer anderen Touristiker-Facebook-Gruppe, in der sich extreme Corona-Leugner tummeln, beleidigt und persönlich angegriffen. Deshalb will ich Facebook eigentlich verlassen.“

Ist das also das Ende von Jacobs als Admin der Gruppe? Ihre Antwort: „Die Genervten ist mein Baby, die Gruppe ist mir sehr wichtig. Aber Facebook brauche ich nicht mehr. Im vergangenen halben Jahr war ich kaum noch eingeloggt. Das hat mir gutgetan. Es war am Anfang schwer, aber mir ist der Facebook-Entzug gelungen.“

Sandra Jacobs zog sich bereits zu Beginn der Pandemie im März 2020 aus ihrer Facebook-Gruppe zurück und arbeitete im Gesundheitsamt sowie im Impfzentrum ihrer Heimatstadt. Nun ist sie wieder zurück in ihrem Reisebüro. Wie die Counter-Expertin die vergangenen Monate erlebte und warum sie weiter an ihr Reisebüro glaubt, lesen Sie im großen Interview mit der Reisebüro-Inhaberin in der neuen ta-Ausgabe.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns