Ergo: Abgesichert bei Quarantäne

2. Februar 2021 Aus Von Gerlach

Die Ergo Reiseversicherung erweitert den Deckungsumfang des Covid-19 Ergänzungs-Tarifs. Ab 8. Februar ist bei einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes aufgrund des Coronavirus unter anderem Quarantäne abgesichert – „sofern es sich um eine persönliche und individuell von einer Behörde angeordnete Maßnahme handelt“, teilt der Versicherer mit. Die Quarantäne berechtige den Kunden nicht nur zum Reiserücktritt beziehungsweise Reiseabbruch, darüber hinaus werden auch anfallende Kosten bis 1.000 Euro für die Unterkunft erstattet. 

Ebenfalls durch den Ergänzungstarif abgesichert ist der Kunde, wenn ihm die Beförderung durch berechtigte Dritte untersagt wird. Als Beispiel nennt Ergo eine erhöhte Körpertemperatur vor Abflug. Auch bei einer entsprechenden Verweigerung der Einreise durch Grenzbeamte greife der neue Ergänzungs-Schutz Covid-19.
 
Die Prämien liegen altersunabhängig bei 13 Euro mit beziehungsweise 15 Euro ohne Selbstbeteiligung. Die Tarife sind laut Ergo über alle bekannten Buchungssysteme buchbar und gelten pro Buchung bis maximal neun Personen. Zu einer Jahres-Versicherung kann der Ergänzungs-Schutz bis 30 Tage vor Reisebeginn hinzu gebucht werden. 

Wer eine neue Jahres-Reiserücktritts-Versicherung oder einen Rundum-Sorglos-Jahresschutz neu abschließt, kann den Jahres-Ergänzungs-Schutz für 17 Euro mit und 19 Euro ohne Selbstbehalt abschließen. 

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns