Enterprise: 100 neue Stationen im letzten Jahr

17. Mai 2021 Aus Von Gerlach

Die US-Mietwagengruppe Enterprise Holdings mit ihren Marken Enterprise Rent-A-Car, Alamo und National ist trotz Corona-Pandemie im vergangenen Jahr weiter gewachsen. Laut Unternehmen sind in den letzten zwölf Monaten über 100 neue Filialen in 20 Ländern eröffnet worden. Weitere Standorte seien für dieses Jahr geplant, heißt es.

Ein Schwerpunkt der Expansion ist Brasilien: Allein dort sind 50 neue Vermietstationen dazugekommen. In der Region Europa, Naher Osten und Afrika starteten Niederlassungen in 16 Ländern, darunter in Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien. Die neuen Standorte in der Asien-Pazifik-Region befinden sich in Australien, Japan und auf der Insel Guam in Mikronesien.

Obwohl der Zuwachs in Krisenzeiten beachtlich ist, wird er durch die Gesamtgröße des Konzerns etwas relativiert: Enterprise Holdings verfügt über ein Netzwerk von weltweit mehr als 9.500 Stationen.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns