Emirates zahlt Passagieren Covid-Behandlung

24. Juli 2020 Aus Von Gerlach

Als nach eigenen Angaben erste Airline weltweit trägt Emirates medizinische Kosten, falls bei Passagieren während der Reise Covid-19 diagnostiziert wird. Die Fluggesellschaft übernimmt dabei bis zu 150.000 Euro für die ärztliche Behandlung sowie Quarantäne-Kosten von 100 Euro pro Tag für zwei Wochen, wenn die Gäste sich nicht zu Hause befinden. Emirates stellt den Kunden diese Deckung kostenfrei zur Verfügung – unabhängig von Reiseklasse und -ziel.

Die Zusicherung gilt ab sofort für Fluggäste, die bis zum 31. Oktober 2020 mit Emirates fliegen. Die Gültigkeit beträgt 31 Tage ab dem Zeitpunkt, an dem Passagiere den ersten Abschnitt ihrer Reise zurücklegen.

Über das Drehkreuz Dubai fliegt Emirates derzeit über 60 Ziele weltweit an. Die Hygienemaßnahmen können unter www.emirates.com/yoursafety eingesehen werden.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns