Emirates erweitert Versicherungsschutz

24. November 2020 Aus Von Gerlach

Emirates ergänzt die bereits bestehende Covid-19-Deckung um einen erweiterten Multi-Risiko-Reiseschutz. Passagiere erhalten auch diesen automatisch und kostenlos. Dies gilt für alle ab 1. Dezember gebuchten Tickets und erstreckt sich auch auf Emirates-Codeshare-Flüge, die von Partnerfluggesellschaften durchgeführt werden, sofern die Ticketnummer mit 176 beginnt.

Das neue Angebot umfasst folgende Leistungen:

  • Medizinische Notfallausgaben und Notfallevakuierung im Ausland bis zu 500.000 US-Dollar, gültig für Covid-19 und andere medizinische Notfälle während der Auslandsreise.
  • Reisestornierung von bis zu 7.500 US-Dollar für nicht erstattungsfähige Kosten, wenn der Reisende oder ein Angehöriger nicht reisen kann, weil vor dem geplanten Abreisedatum Covid-19 diagnostiziert wird.
  • Reisestornierung oder -kürzung bis zu 7.500 US-Dollar, wenn das Schuljahr aufgrund von Corona über das Abreisedatum hinaus verlängert wird und der Reisende oder ein Angehöriger Vollzeitlehrer, Vollzeitangestellter oder Schüler einer Grund- oder Sekundarschule ist.
  • Reisekürzung bis zu 7.500 US-Dollar für nicht erstattungsfähige Reisekosten und zusätzliche Kosten für die Rückkehr in das Land des Wohnorts, wenn der Reisende oder ein Angehöriger schwer erkrankt, zum Beispiel, wenn er sich auf einer Auslandsreise mit Covid-19 ansteckt.
  • Reiseabbruch bis zu 7.500 US-Dollar, wenn der Reisende einen Corona-Test oder eine medizinische Untersuchung am Flughafen nicht besteht und die Reise abbrechen muss.
  • 150 US-Dollar pro Tag und Person für bis zu 14 aufeinanderfolgende Tage, wenn der Reisende außerhalb seines Wohnsitzlandes positiv auf Covid-19 getestet wird und er außerhalb seines Wohnsitzlandes unerwartet von einer Regierungsstelle zu einer obligatorischen Quarantäne aufgefordert wird.

Darüber hinaus sind weitere Fälle abgedeckt, etwa Reiseunterbrechungen aufgrund unerwarteter Luftraumsperrungen oder Reisehinweise. Weitere Informationen gibt es hier.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns