Easyjet startet Zubringerservice mit der Bahn

15. Juli 2021 Aus Von Gerlach

Easyjet-Kunden, die vom Hauptstadtflughafen BER abfliegen, können nun erstmals ein Zug-zum-Flug-Angebot nutzen. Im Rahmen seines Umsteigeprogramms „Worldwide by Easyjet“ kooperiert der Billigflieger mit der Deutschen Bahn und bietet ab sofort Zubringerdienste von nord- und ostdeutschen Städten an. Bislang hatte die Fluglinie diesen Service nur zusammen mit internationalen Airline-Partnern offeriert.

Durch die neue Zusammenarbeit mit der DB sei es nun möglich, Flug- und Zugtickets in einem Buchungsvorgang zu kombinieren, womit „die gesamte Reisekette abgebildet wird“, erläutert Stephan Erler, der bei Easyjet für den deutschen Markt zuständig ist. So sind in dem Paket Sitzplatzreservierungen und City-Tickets der Bahn inkludiert. Darüber hinaus sind die Umsteigeverbindungen abgesichert: Im Fall von Verspätungen werden Kunden automatisch auf andere Flüge oder Zugverbindungen umgebucht.

Erler zufolge erhalten durch den Zubringerservice nun rund fünf Millionen Menschen vor allem in Ostdeutschland die Möglichkeit, mit Easyjet über Berlin in den Urlaub zu reisen. Angebunden sind zunächst rund 20 Bahnhöfe in größeren Städten wie Leipzig, Dresden und Magdeburg, aber auch Hamburg, Bremen und Hannover. Bahnverbindungen zu weiteren Städten sollen schrittweise ausgebaut werden.

Da die Urlaubssaison bereits in vollem Gange ist, rechnet der Länder-Manager für diesen Sommer noch nicht damit, dass sich das neue Angebot spürbar auf die Nachfrage nach Easyjet-Flügen ab Berlin auswirkt. „Aber spätestens zu Ostern 2022 werden wir definitiv einen Effekt sehen“, so Erler. In diesem Sommer bietet der britische Low Cost Carrier von der Basis in Berlin aus bis zu 70 Destinationen an.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns