DTPS: Reisebüros bauen Schule in Tansania aus

26. Januar 2021 Aus Von Gerlach

Die Zeiten sind schwer – nicht nur für die Touristikbranche in Deutschland. Dem ist sich auch die Reisebüro-Allianz DTPS bewusst und hält trotz der Krise an ihrem Bildungsengagement in Tansania fest. 

Konkret geht es in diesem Jahr um die Primary School Kampuni in Tansania, wo ein neues Klassenzimmer für 45 weitere Kinder gebaut werden soll. Die gute Botschaft: Trotz Corona-Krise konnte die erforderliche Spendensumme bereits vollständig eingenommen werden.

Überwiesen wurden die Spenden von einzelnen Mitgliedsbüros, angeschlossenen Reisebüro-Organisationen sowie Reisebüro-Kunden. Die Umsetzung vor Ort wird durch die Fly & Help-Stiftung von Reiner Meutsch und die Eclat Foundation begleitet. Eclat ist eine gemeinnützige Organisation des Massai-Ehepaars Toima und Philomena Kiroya. Ihr Ziel ist es, Armut und Analphabetismus in der Region zu bekämpfen.

Bereits 2019 wurden zwei Gebäude mit vier Klassenräumen und Lehrerzimmern sowie zwei Toilettenanlagen durch die Spenden von DTPS errichtet. Aufgrund des Ausbaus können mittlerweile über 520 Schülerinnen und Schüler in der Primary School Kampuni unterrichtet werden.

DTPS ist die Reisebüro-Allianz von DER Touristik. Angeschlossen sind neben den Franchisern des Konzerns auch Galeria Reisen, der ADAC Regionalclub Württemberg sowie die Reisebüro-Kooperationen Tourcontact, Protours/RCE und Deutscher Reisering. Insgesamt gehören rund 1.200 Reisebüros zu DTPS. Informationen unter www.dtps.de.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns