DTPS: Hilfen nach Flut-Katastrophe

28. Juli 2021 Aus Von Gerlach

Die verheerende Hochwasser-Katastrophe hat deutschlandweit auch zahlreiche Reisebüros schwer getroffen. Unternehmen, Reisebüro-Kooperationen und -Ketten haben bereits ihre Unterstützung zugesichert. Die Aufräumarbeiten laufen, viele Reisebüros müssen jedoch neu anfangen. 

Auch die Reisebüro-Allianz DER Touristik Partner-Service (DTPS) bietet angeschlossenen Agenturen Hilfen an. Wie in einer Pressenotiz mitgeteilt wird, erhalten Reisebüro-Inhaber Unterstützung beim Ersatz von IT-Hardware und Büromöbeln. Darüber hinaus werden die Franchise-Beiträge bis auf Weiteres und die IT-Kosten sechs Monate lang ausgesetzt, teilt DTPS mit. Die betroffenen Büros erhielten zudem Werbekostenzuschüsse für Kunden-Mailings. 

„Die Flutkatastrophe hat uns alle menschlich sehr berührt und betroffen gemacht“, sagt Michael Dohmen, Geschäftsführer von DTPS. „Reisebüros wurden in einer ohnehin schwierigen Situation hart getroffen und stehen vor einer immensen Herausforderung. Unser Engagement gilt jetzt dem Wiederaufbau der Büros, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beruflich Stabilität zu geben.“

Die Kosten der Finanzhilfen tragen zur Hälfte die Zentrale von DTPS sowie die jeweilige Reisebüro-Kette beziehungsweise Franchise- und Kooperationszentrale. Zu DTPS zählen Galeria Reisen, der ADAC Regionalclub Württemberg, das Franchise-System DER Touristik Partner-Unternehmen (DTPU) sowie die Reisebüro-Kooperationen Tourcontact, Pro Tours und Deutscher Reisering.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns