Digitalisierung: Schmetterling schult zu ÜIII

28. Mai 2021 Aus Von Gerlach

Das Interesse war riesig: Experten der Reisebüro-Kooperation Schmetterling haben in zwei Webinaren rund 350 Reisebüro-Inhaber und -Mitarbeiter zu Details der Überbrückungshilfe III geschult. Konkret ging es dabei um ansetzbare Digitalisierungs-Kosten. 

Dazu zählen laut Schmetterling unter anderem Investitionen zur Optimierung von Arbeitsprozessen, zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, in intelligente Techniken für einen besseren Service und in die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Anschließend konnten sich die Reiseexperten ein auf ihren Bedarf zugeschnittenes Maßnahmenpaket zur Digitalisierung erstellen lassen. 

Karaca: Der richtige Zeitpunkt, um in Digitalisierung zu investieren

Die Resonanz sei gewaltig gewesen, sagt Ömer Karaca, Geschäftsbereichsleiter Technology bei Schmetterling. „Uns haben sehr viele Anfragen erreicht. Viele der teilnehmenden Reisebüros haben erkannt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um in Digitalisierung zu investieren.“ Er verweist darauf, dass der Staat die Maßnahmen massiv fördere. 

Da die Überbrückungshilfe III den Zeitraum von Januar bis Juni 2021 einbeziehe, müssen Reisebüros schnell sein, so Karaca. „Neuverträge müssen inklusive Zahlung bis zum 30. Juni 2021 abgeschlossen sein.“ 

Um den Partnern in der weiter schwierigen Zeit unter die Arme zu greifen, bietet Schmetterling weitere Beratungen und Infos zum Technologiepaket an. Noch bis zum 15. Juni können Reisebüros eine Bedarfsanalyse erstellen lassen. Termine können unter Telefon 09197 / 62 82650 und per E-Mail vertrieb(at)schmetterling.de angefragt werden. Das Webinar ist zudem bei Youtube abrufbar

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns