Die neue ta: Wie die Branche Fahrt aufnimmt

21. Februar 2022 Aus Von Gerlach

Endlich! Die Corona-Lage entspannt sich, viele Ländern lockern sowohl die Auflagen im Land als auch die Einreisevorschriften. Das wirkt sich auf die Stimmungslage der Deutschen und auf die Buchungsbereitschaft aus: Dass die Menschen reisen wollen, wissen wir aus diversen Studien. Jetzt buchen sie aber endlich auch wieder.

Türkei, Italien & Co wollen auf früheres Niveau zurück

Wie optimistisch Reisebüros, Veranstalter und Tourist Boards inzwischen sind, wird auch in der neuen Ausgabe von touristik aktuell (ta 07-08/2022) deutlich. Sowohl in der Rubrik „Destinationen“ als auch in unseren Schwerpunkten beschreiben wir, mit welchen Konzepten, Produkten und Erwartungen Länder wie die Türkei, Italien, Österreich und die Dominikanische Republik Touristen für sich begeistern wollen.

E-Paper von touristik aktuell frei zugänglich

Eigentlich war diese Ausgabe als Vorbericht zur größten Reisemesser der Welt geplant. Doch leider fällt die ITB in Berlin zum zweiten Mal nacheinander aus. Vermutlich rauft man sich in der Hauptstadt inzwischen die Haare ob dieser Entscheidung. Wie auch immer: Wir nutzen die virtuelle ITB, deren Kongressprogramm durchaus spannend ist (siehe Seite 20), um unser E-Paper für diese und die nächste Ausgabe für alle Touristiker frei zugänglich zu machen. Den Link finden Sie am Ende dieses Beitrages.
 
Das sind die Themen im Überblick:
Umfrage der Woche: Wie läuft die Türkei?
Australien: Comeback nach zwei Jahren Pause
Google: So optimieren Reisebüros ihre Websites
Mobiler Vertrieb: Starterpakete und Aktionswochen
Nicko Cruises: Besuch in der Zentrale in Stuttgart
Finnair: Neue Kabine für die Fernstrecke
Österreich: Veranstalter bauen Programme aus
ITB: Das Programm und die Zukunftspläne
Specials: Großbritannien/Irland | Florida | Italien | Nordische Länder | Studien-/Erlebnisreisen | Themen-/Ferienparks | Türkei

Heft plus E-Paper für 51 Euro im Jahr

touristik aktuell erscheint im Zwei-Wochen-Rhythmus. Touristiker, die das Heft als E-Paper lesen möchten, können dieses zum Sonderpreis von 40 Euro für ein komplettes Jahr abonnieren. Bestehende Abonnenten erhalten das E-Paper in Kombination mit der gedruckten Ausgabe für 51 Euro pro Jahr. Das entspricht einem Aufpreis von lediglich fünf Euro.

Die gedruckte Ausgabe ohne E-Paper kostet unverändert 46 Euro im Jahr. Studenten und Azubis zahlen 23 Euro. Infos zum Abo-Angebot sowie das entsprechende Formular gibt es auf unserer Homepage.

Das E-Paper der aktuellen Ausgabe ist kostenfrei zugänglich.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns