DER Touristik stellt Veranstaltergeschäft neu auf

17. Dezember 2020 Aus Von Gerlach

Der Reisekonzern DER Touristik richtet sein Veranstaltergeschäft neu aus: Die Zentralstandorte Frankfurt und Köln erhalten erstmals eine übergreifende Verantwortung für die Reiseprodukte. Sven Schikarsky, bislang verantwortlich für das Segment Sun & Beach-Reisen, wird der erste Chief Product Office (CPO). Die Marketing-Funktionen stehen künftig unter der Leitung von Matthias Lange, der die neue Einheit namens „One Marketing“ neben der Sparte DER Touristik Online in Personalunion führen wird.

Zudem werden Stellen eingespart: Die Zahl der Führungspositionen wird um 14 verringert, die Zahl der Mitarbeiter wird um 253 rechnerische Vollzeitstellen gesenkt. Dies strebt DER Touristik durch freiwillige Unternehmensaustritte mit Abfindungen an.

Ingo Burmester, CEO DER Touristik Central Europe, erklärt den schmerzhaften Schritt folgendermaßen: „Wir bedauern sehr, dass wir uns von so vielen vertrauten und bewährten Kolleginnen und Kollegen trennen müssen, doch lassen uns die massiven Reisebeschränkungen infolge der Covid-19-Pandemie keine andere Wahl.“

DER Touristik ist wie viele Marktteilnehmer stark von den Folgen der Covid-Pandemie betroffen. Die Sehnsucht zu reisen ist laut Burmester ungebremst. Trotzdem rechne DER Touristik auch 2021 noch nicht mit einer kompletten Erholung des Reisemarkts. „Wir stellen uns jetzt schlank auf, lösen Doppelstrukturen auf und optimieren und digitalisieren unsere Abläufe, damit wir uns dann bestmöglich auf die individuellen Wünsche unserer Kunden konzentrieren können“, so Burmester.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns