DER Touristik: Starke Eigenanreise, Charter für Kanaren

12. Mai 2021 Aus Von Gerlach

Einen solchen Satz hat man lange nicht mehr gehört. Doch man glaubt der Aussage von Ingo Burmester, Europa-Chef von DER Touristik, nur allzu gern: „Die Buchungszahlen schnellen massiv nach oben. Vor allem die Nachfrage für Deutschland ist nochmals gestiegen.“ Auch Österreich und die Schweiz seien „für den Sommer sehr gefragt“.
 
Da das vorherzusehen war, hat die Hauptmarke Dertour das Angebot an erdgebundenen Reisen deutlich ausgebaut. Buchbar seien Hotels und Ferienwohnungen „für jeden Geschmack und in jeder Kategorie“, verspricht das Unternehmen.

Während sich Deutschland nur schrittweise öffne, könnten Dertour-Gäste ab 19. Mai „unter Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen“ auch nach Österreich sowie ab Mitte Mai in die Schweiz reisen und ihren Urlaub dort verbringen.
 
Flexraten und „Sorglos-Paket“
Für den Sommer empfiehlt Burmester, „sehr frühzeitig zu buchen“, um das gewünschte Reiseziel zum passenden Termin auch zu bekommen. Einige Top-Angebote würden aktuell derart stark gebucht, „dass die Verfügbarkeit bereits sehr eng wird“, berichtet der Manager.

Ein Risiko würden die Kunden kaum eingehen: „Durch die Flexraten, die für mehr als 2.000 Hotels aus dem Eigenanreise-Programm gelten, können die Gäste ohne Risiko flexibel und langfristig planen und bis fünf Tage vor Anreise ihr Hotel kostenfrei umbuchen oder stornieren“, betont Burmester. Im Falle einer Covid-Erkrankung am Urlaubsort seien die Gäste zudem durch das „Sicher-Super-Sorglos-Paket“ abgesichert.
 
Herbstferien: Mehr Flüge auf die Kanaren
Auf der Mittelstrecke hofft DER Touristik vor allem auf die Herbstferien: Gerade hat der Konzern für seine Marken Dertour, ITS und Jahn Reisen 3.000 zusätzliche Flugplätze nach Gran Canaria und Fuerteventura aufgelegt. Geflogen wird mit Smartwings ab acht deutschen Flughäfen: Hamburg, Hannover, Bremen, Leipzig, Dresden, Nürnberg, München und Stuttgart.
 
Vor Ort stehen insgesamt 400 Hotels zur Wahl, davon 180 auf Gran Canaria und Fuerteventura. Auch hier gilt das für 59 Euro zubuchbare Flexpaket. Mit diesem können Kunden ihre Buchung bis 14 Tage vor Abreise ohne Angabe von Gründen kostenfrei umbuchen oder stornieren.

Sorglos-Paket für den Fall einer Covid-Erkrankung
Inkludiert ist zudem das bereits erwähnte Sorglos-Paket. Es gilt für alle neu gebuchten Flugpauschalreisen mit Abreise bis 31. Oktober und sichert Urlauber im Falle einer Covid-19-Erkrankung im Urlaub ab.

Es beinhaltet unter anderem den Kontakt zu deutschsprachigen Ärzten im Zielgebiet, eine 24/7-Gesundheits-Hotline, die enge Betreuung durch das Sicherheits-Management von DER Touristik und eine Gesamtkostenübernahme bis 3.500 Euro pro Person für die Unterbringungskosten bei Quarantäne für 14 Tage sowie für Rückflug-Tickets.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns