Costa: So geht es nach der Italien-Sperre weiter

11. März 2020 Aus Von Gerlach

Nachdem Costa aufgrund der Abschottung Italiens aktuelle Kreuzfahrten einschränken und kommende absagen musste, liefert die Reederei nun eine Übersicht über die nächsten Reisen. Demnach werden ab dem 4. April, dem Tag nach Aufhebung der landesweiten Sperrzone in Italien, die teilweise ausgesetzten Kreuzfahrten der Pacifica ab Barcelona und der Smeralda ab Savona wieder aufgenommen sowie die Reisen der Diadema ab Civitavecchia planmäßig durchgeführt. Am 3. April startet in Barcelona wieder die erste Mittelmeer-Kreuzfahrt der Magica, die tags zuvor geplante Savona-Abfahrt wurde gestrichen.

Planmäßig stattfinden sollen nach Angaben der Reederei die Savona-Abfahrten der Fortuna am 9. und der Favolosa am 10. April, die Reisen der Fascinosa am 3. Mai ab Barcelona sowie die Venedig-Abfahrten der Mediterranea (10. April), Deliziosa (26.) und Luminos (5. April, auch ab Triest). Die Victoria wird erst am 25. April wieder von Venedig aus in See stechen, die Abfahrten ab dem 28. März wurden gecancelt.

 
Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns