Costa: Feuertaufe für die Costa Toscana

7. März 2022 Aus Von Gerlach

Costa Crociere hat am Wochenende die ersten Gäste an Bord der neuen Costa Toscana begrüßt. Mit circa 50 Vertriebspartnern, darunter auch Reiseverkäufer, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, startete das nunmehr zwölfte Schiff der Costa-Flotte am Samstag von Savona, dem Heimathafen der Reederei. Marseille, Barcelona, Valencia, Palermo und Civitavecchia sind die Ziele auf der Jungfernfahrt.

Lob von Vertriebspartnern

Das Schwesterschiff der Costa Smeralda fasst bei Vollauslastung mehr als 6.500 Passagiere. An Bord haben sie die Wahl aus 19 Bars und Lounges, elf Restaurants sowie aus 13 Pools und Schwimmbädern. Als ein Highlight nannten die mitreisenden Reiseverkäufer die großzügige Deckfläche im Freien. „Der Außenbereich bietet Platz für viele Passagiere – auch wenn das Schiff voll belegt ist. Das findet man in dieser Art auf anderen großen Schiffen nicht“, lobt etwa Charleene Rajes vom Reisetreff Bremen. Dominic Amberger vom TUI Travel Star Reisebüro Amberger in Rottenburg ist begeistert „vom Design, den Farben, der Ausstattung und dem Ambiente“ des Neubaus. Auch das kulinarische Angebot findet er sehr überzeugend.

Wie auch die Smeralda kann die Costa Toscana mit Flüssiggas (LNG) betrieben werden. Gruppenweit verfügt die Muttergesellschaft damit über vier LNG-Schiffe: Auch die Aida-Flottenmitglieder Nova und Cosma nutzen den emissionsfreundlicheren Kraftstoff.

Volle Flottenstärke ab Sommer

Die Premiere der Costa Toscana markiert einen weiteren Schritt auf dem Weg zum flottenweiten Restart von Costa. Man plane, ab Sommer wieder mit allen Schiffen unterwegs zu sein, berichtet Mario Zanetti, Präsident der Reederei. Er ist überzeugt, „dass die Kreuzfahrten bald wieder normal durchgeführt werden können“. Vom Frühjahr 2022 bis zur Wintersaison 2022/2023 stünden insgesamt mehr als 1.800 Kreuzfahrten mit Reisezeiten von drei bis 127 Tagen auf dem Programm, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Demnach nehmen die Costa-Schiffe Kurs auf 179 Destinationen weltweit.

Mehr Infos zum neuen Flaggschiff von Costa gibt es in der kommenden Ausgabe von touristik aktuell (11-12/2022).

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns