Costa: Erneute Verzögerung für die Smeralda

29. Oktober 2019 Aus Von Gerlach

Costa Crociere muss die Reisen des neuen Flaggschiffs Costa Smeralda im Zeitraum 30. November bis 20. Dezember absagen. Grund ist eine Verzögerung beim Bau. Die erste Kreuzfahrt wird nun am 21. Dezember in Savona starten. Die Route mit den Anlaufhäfen Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia und La Spezia bleibt unverändert.

Kunden und Reisebüros, die von den Reiseabsagen betroffen sind, würden umgehend informiert, teilt die Reederei mit. Gäste erhielten am heutigen Dienstag alle wichtigen Informationen zu den Umbuchungskonditionen zugeschickt. Ihnen würden Alternativ-Termine und Sonderkonditionen angeboten.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns