Coronavirus: So kulant sind die Leistungsträger

9. März 2020 Aus Von Gerlach

Das Coronavirus wird zur ernsten Bedrohung für den Tourismus. Einreisesperren, geschlossene Häfen, Flugzeuge ohne Passagiere und ein massiver Einbruch bei den Neubuchungen machen der Branche massiv zu schaffen. Die große Frage ist: Wie lange hält sich der Virus? Und wie lange halten Leistungsträger und Vertrieb finanziell durch?

Auf beide Fragen gibt es zurzeit keine klaren Antworten. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt: Andere Ausbrüche von Coronaviren ebbten in der Vergangenheit mit Beginn der wärmeren Jahreszeit ab. Denn dann sind die Bedingungen für Viren, sich weiter zu verbreiten, deutlich schlechter.

Insofern spricht aktuell nur wenig dagegen, den Sommerurlaub zu planen. Um diese Planung einfacher zu gestalten, haben viele Veranstalter, Kreuzfahrtanbieter und Airlines ihre Storno- und Umbuchungsregelungen kulanter gestaltet.

Wir haben die Angebote für Sie zusammengefasst und sind ständig dabei, sie aktuell zu halten. Die detaillierten Informationen finden Sie hier:

Aktuelle Länderinfos gibt es beim Auswärtigen Amt, auf der QTA-Website faq-corona.qta.biz, beim Kölner Anbieter Passolution sowie bei A3M. Das Tübinger Unternehmen hat sich aufgrund der schwierigen Situation dazu entschlossen, sämtliche Infos in Zusammenhang mit dem Coronavirus kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Der Benutzername lautet „Covid-19“, das Passwort ist „global-monitoring-covid-19”. Und das ist der Link: https://global-monitoring.com/zielgebietsinfos.

Source: https://www.touristik-aktuell.de/rss-feed/kategorie/nachrichten/rss.xml

Teilt uns